Von Ulm nach Metz, von Metz nach Mähren

Lieder, Texte, Chansons gegen den Krieg aus drei Jahrhunderten

Uraufführung  26. Januar 1987  Théâtre de l´Europe, Paris

Eva Mattes, Schanzensymphoniker und Vokalensemble
(Liesel Jürgens, Johanna Mohr, Caroline Rehberg, Andreas Frye, Jens-Peter Ruscher, Altfrid Weber u.a.)

Musikalische Leitung: Irmgard Schleier,
Buch, szenische Einrichtung, Produktion: Peter Homann, Irmgard Schleier

Musik und Texte von Cornelius Becker, Johannes Brahms, Bertolt Brecht, Matthias Claudius, Paul Dessau, Hanns Eisler, Hirsch Glik, Heinrich Heine, Friedrich Hollaender, Ödön von Horvath, Walter Mehring, Felix Mendelssohn Bartholdy, Michael Praetorius, Schmetterlinge, Friedrich Silcher, Jura Soyfer, Peter Rühmkorf, Kurt Tucholsky, politisches Chanson aus der Achtundvierziger-revolution und volkstümliche Lieder zu Krieg und Frieden auf plattdeutsch, in jiddischer und vielen europäischen Sprachen

Uraufführung: Januar 1987 Théâtre de l’Europe (Odéon)
auf Einladung des Goetheinstituts

24.04.1987 Deutsches Schauspielhaus Hamburg
01.06.1987 Deutsches Schauspielhaus Hamburg
20.11.1987 Kampnagelfabrik Hamburg
22.11.1987 Forum der Hochschule für Musik und Theater Hamburg,
live auf Sonntakte der NDR Hamburg Welle
25.09.1988, Klecks Theater Hamburg, Festival der Frauen
Mai 1989 Thalia Theater, tiK, Hamburg
Fernsehaufzeichnung des NDR, Regie: Peter Homann

März 1990 Puschkin Theater MOSKAU

Tournee durch deutsche Städte
ab 1991

Juni 1995 Berliner Ensemble, Theater am Schiffbauerdamm BERLIN

u.v.a.

In Hamburg an der Elbe

In Hamburg an der Elbe

Der Emigrantenchoral

Der Emigrantenchoral

Lied vom Bürgermeister Tschech

Lied vom Bürgermeister Tschech

Probe im Malersaal

Probe im Malersaal

Scroll to top